Dienstag, 24. August 2004 (Die Magd!)

Selig seid ihr, die ihr glaubet und Mich nicht leiblich gesehen habet !

Ich habe euch Meinen Geist geschenkt, und dieser Geist wirkt in euch und schafft in manch innerem Kampfe die alte Welt hinaus. Mein Geist der Liebe soll euer ganzes Innenleben ausfüllen und die Herrlichkeiten Meines Lebens euch aufzeigen. Machet euch Meine Liebe zum Unterpfand! Bringet Mir eure Liebe und bringet Meine Liebe zu den Niedrigen, den Verworfenen - denen, die ohne Liebe aufwachsen. Machet euch Meine Liebe zu eigen, um Mein Leben als Meine Jünger auszustrahlen.

Meine Kinder! - Ich verlasse euch nicht, Ich bin bei euch, Ich bin in euch und kämpfe für euch so manchen Kampf der Reinigung und Klärung mit aus. Mein Wort ist euch Brot. Mein Wort ist Mein Leben in euch und soll euer Innenleben wachsen lassen. Gedeihen soll in euch der Geist, der so manches Kreuzlein auf sich nimmt aus Liebe zu Mir und zum Nächsten und so weiterschreitet, das Leben auf Erden als Gnadengeschenk annimmt und weiß: Mein Erlöser hat mir dieses Geschenk als Sein Erbe angedacht, damit ich in Seine Fußstapfen – hier auf Erden – treten kann.

Traget Mein Erlösungswerk weiter, Meine Kinder, jetzt ist die Zeit Meiner Wiederkunft! In euch bin Ich wiedergekommen und werde fortsetzen, was Ich Meinen Jüngern damals bei Meiner Himmelfahrt versprach. Setzet ihr Mein Werk fort, bis Ich wiederkomme, um Meine Kinder an Meine Brust zu ziehen als Mein Eigentum auf Erden wie im Himmel. Das Jerusalem seid ihr, Meine Kinder, euer Herz ist der Tempel, ist der Altar, auf welchem Ich euer Liebeopfer annehme. Das Liebeopfer ist eure Bereitschaft, Mein Werk auf Erden weiterzuführen, Mein Erlösungswerk zu vollenden unter Meiner Führung des heiligen Geistes in euch.

Wahrlich: Selig seid ihr, die ihr glaubet und Mich nicht leiblich gesehen habet! Ihr seid seliger denn Meine Jünger damals, die Mich sahen und doch lange nicht glauben und erkennen konnten, was Mein Kreuzestod für die Menschheit der gesamten Schöpfung bedeutet. Alle Geister blickten voller Hoffnung auf Mich, als Ich sprach: „Es ist vollbracht!“. Und es jubelten alle Engel- und Geisterwelten, denn nun ward Ich ihnen ein sichtbarer begreifbarer Gott. Ich ging zu ihnen ein in ihr Innenleben, doch wer in Meinem Innenleben voll und ganz aufgehen will, muß den Erdenweg beschreiten und Mich als gekreuzigten Erlöser von Sünd' und Tod erkennen, lieben und anerkennen lernen. Erst dann wird Mein Himmel in ihm offen, erst dann werde Ich Mich ihm völlig offenlegen, ihm offenbaren, was Meine Liebe denen verheißen hat, die Mich lieben, die Mein Liebegesetz erfüllen und Mir in aller Liebetätigkeit am Mitmenschen nachfolgen.

Bauet Mein Reich auf Erden, Meine Kinder! Bauet es aus den Liebesteinen eurer gottseligen Innenwelt und lasset leuchten den Tempel eurer Liebe zu Mir, auf daß verlorene Seelen die Heimstätte erkennen und Zuflucht ergreifen in euren helfenden Armen. Verkündet Mein Wort und Mein Werk durch lebendige Taten der Liebe und bauet mit auf am Neuen Jerusalem. Ich werde euch Zimmermann und Baumeister im geistigen Werke der Liebe sein. So, wie Ich damals schon Häuser und Hütten erbaute mit Meinen Brüdern und dem Vater Meiner Pflege, so erbaue Ich heute mit euch – Meinen Brüdern und Schwestern, Meinen Zöglingen und Kindlein – Hütte um Hütte des Neuen Bundes.

Lasset euch von so manchen Seelenkämpfen nicht unterkriegen, sondern behaltet Mich als euren Sieger über Leben und Tod fest in euren Herzen und bauet weiter an den Stufen zum Himmelreiche eurer eigenen Innenwelt, da Ich throne und herrsche in der Ordnung der Liebe.

Amen. Euer Vater Jesus, - Amen.